Rigipsbeplankung – Trockenbau ein großer Schritt richtung Traumhaus

Nachdem unsere Dampfsperre eine erfolgreiche Abnahme durch den Bauleiter hatte, konnten wir endlich mit der Rigipsbeplankung beginnen. Einen Schritt weiter Richtung unser Traumhaus.

Rigipsbeplankung Wohnzimmer

Große Platten, großes Glück

Und das meine ich wortwörtlich. Denn unsere Rigipsplatten hatten eine Höhe von 3m und das ist nicht unbedingt üblich. So hatten wir das Glück, die Platten in der ganzen Höhe befestigen zu können. Das hat viel an Arbeit erspart. Nicht nur beim Zuschneiden, sondern auch später beim Spachteln und Schleifen.

Werkzeuge, die einfach sein müssen

Auch bei der Rigipsbeplankung gibt es das ein oder andere Werkzeug auf das ich hätte nicht verzichten wollen. Und zwar wären das folgende:

  • Genügend Trittleiter
  • Deckenstützen – eine unfassbar wichtige Anschaffung! Hat uns extrem gut ausgeholfen, auch wenn wir unsere Stützen etwas “anpassen“ mussten, weil unsere Decken zu hoch sind. 😀
  • Rollgerüst – wichtigster Begleiter während der ganzen Baustellenphase
  • Trockenbauschrauber – das Anschrauben geht tatsächlich auch mit einem normalen Akkuschrauber, aber dann muss man viel mehr darauf aufpassen, die Schrauben nicht zu tief rein zudrehen. Bei einem Trockenbauschrauber ist es aber irgendwie einfacher.
  • Bohrer – um die Löcher für die Kabel zu bohren.
  • Cuttermesser – mit vielen Ersatzklingen. Für das Zuschneiden der Rigipsplatten.
  • Kantenhobel – Wichtig um die geschnittenen Seiten der Platten wieder schräg zu machen. Wichtig für das spätere Spachteln.

Die Decke, die an meinen Nerven zerrte

Die Rigipsbeplankung der Decke war sowas wie mein Endgegner, der mich sogar zum Heulen gebracht hat. Naja, es war weniger der Rigips, sondern die Tatsache, dass mein Freund und ich überhaupt nicht vorbereitet waren, was die Lampenpositionierung angeht. Und das sollte man auf jeden Fall. Denn währt man die Decke mit dem Rigips zu macht, muss man auch gleich die Kabel für die Lampen rausziehen. Und wenn ihr keine hässlichen Kabelkanäle an der Decke im Nachhinein verlegen wollt, müssen die Kabel direkt an den richtigen Stellen rausgucken.

Das war übrigens nicht der einzige Knackpunkt an der Decke. Ich bin auch noch zu schwach für diese Arbeit gewesen. Seid ihr also auch eher schwach in den Armen, solltet ihr für ein Paar Helfer sorgen, die euch unterstützen.

Das würde ich heute anders machen

Definitiv die Lampen schon deutlich im Voraus planen. Und nicht nur ungefähr. Sondern die genauen Positionierungen mit Maßen, damit man an den Tagen, wenn man die Decke macht, sich keine Gedanken mehr machen muss.

Und weil ich einfach zu oft miterleben musst, dass es falsch geschrieben und ausgesprochen wird:
Rigips hat nichts mit Rehen zu tun. Sollte also auch nicht mit E und H geschrieben werden. Sondern mit I. 🙂

Rigipsbeplankung Pinterest
Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.