Kolumne: Blogger Voruteile

Als Blogger muss man sich in seinem Umfeld einiges gefallen lassen, was die Vorurteile angeht. Denn sobald man das Bloggen, egal ob über Instagram oder WordPress, erwähnt, wird man von der Seite belächelt oder gar ausgelacht. Also reden wir doch mal über Blogger Vorurteile!


Blogger Vorurteile

Ich würde mal ganz dreist behaupten, dass schon allein ich selbst eine Ansammlung an Vorurteilen bin.

  • Ich bin blond (auch wenn nur gefäbrt)
  • Bloggen ist eine meiner Leidenschaften!
  • Ich gestehe auch mal „Trash Tv“ zu schauen (Bachelor, LoveIsland etc.)
  • Zu all dem bin ich auch noch gebürtige Russin
  • usw. (da gebe bestimmt noch mehr)

Ist das nicht eine traumhafte Vorlage für die bösen Zungen?

Sobald das Wort Instagram fällt, hagelt es entweder von Fragen wie „Wofür macht man denn den Mist? Wer interessiert sich überhaupt für sowas? etc.“ oder der gegenüber verfällt ins schweigen, weil er einfach nicht weiß, was er dazu sagen könnte.

Wenn ihr mal ganz ehrlich seid, was fällt euch bei dem Wort Blogger oder Instagram ein? Ich denke bei dem ein oder anderen kommen stichtwortartig Punkte wie: kein richtiger Job, die haben ein Leben, kostenlose Produkte, viel Geld für wenig Arbeit, die müssen ja nur knipsen können.

Hier muss ich jedoch als ein Mini-Blogger eingreifen und euch enttäuschen! Zum einem ist es gar nicht so einfach ein Vollzeit-Blogger zu werden. (Sonst wäre ich es schon längst 😛 ) Und es steckt unglaublich viel Arbeit darin, die Beiträge vorzubereiten, geeignete Bilder zu machen usw. Es hört sich alles so einfach an, doch es gehen wirklich viele Stunden drauf in der Woche, wenn man versucht regelmäßig zu bloggen.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass die ganzen Blogger Voruteile in den nächsten Jahren wieder zurück gehen werden und „Blogger“ als ein richtiger Beruf angesehen wird.

Natürlich würde mich auch eure Meinung zu diesem Thema interessieren. Was ist eure Meinung über Blogger? Die Tatsache, dass man sein Leben etwas öffentlicher gestaltet und seine Gedanken so präsentiert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.