Pragser Wildsee – Italien Roadtrip – Teil 1

Pragser Wildsee – der erste Stop in Italien wird zum Highlight der gesamten Reise!

Pragser Wildsee

Eigentlich war ich noch nie so ein „Bergmensch“ und Naturliebhaberin, die gerne wandern geht. Bis jetzt! Der Pragser Wildsee hat es mir definitiv angetan! Noch nie war ich so von der Natur und dem Anblick fasziniert!

Pragser Wildsee

Der Pragser Wildsee, der auch “Perle der Dolomitenseen” genannt wird, befindet sich inmitten der Pragser Dolomiten.

Meereshöhe: 1.469 m ü.d.M.
Ausdehnung: 31 ha
Tiefe: max. 36 m
Kategorie: Bergsee

Entstanden ist der Pragser Wildsee vor langer Zeit durch einen Murenabgang. Und der Saga nach verlief es wie folgt.

Die Saga

In ferner Vorzeit wurden die Pragser Berge von den Wilden bewohnt, welche weder bösartig noch schlecht waren, aber so genannt wurden, da sie die Gestalt von Bergen hatten. Ihre Zeit verbrachten diese Wilden mit dem Schürfen nach Edelsteinen und Gold, dessen Glanz sie über alles liebten. Sie handelten nicht nur mit dem kostbaren Gut, sondern stellten damit auch verschiedene Gegenstände her. Nach einiger Zeit kamen Hirten aus dem Tal, um ihr Vieh auf den wunderschönen und blumenübersäten Wiesen rund um den Pragser Wildsee weiden zu lassen. Somit kamen sie auch in Kontakt mit den Wilden, welche den Schäfern ihre Schätze zeigten, sowie diesen auch immer wieder selbstgeschmiedete Ketten oder Ringe schenkten.

Jedoch wurden die Hirten vom Glanz des Goldes besessen und mit der Zeit immer gieriger. Diese Gier wurde zur Sucht und so begannen sie, die Wilden zu bestehlen. Die Wilden wurden überdies wütend und versuchten ihre Schätze zu verteidigen, denn sie waren den Schäfern in ihrer Stärke überlegen. Jedoch waren die Hirten viel schlauer und so gelang es ihnen, immer mehr Gold und Edelsteine zu rauben. Um ihre Habe zu verteidigen sahen die Wilden nur noch eine Maßnahme und öffneten die unterirdische Quellen, welche sich zu einer großen Wasserfläche vereinten und die Reichtümer verschlangen. Der nun entstandene See trennte das Tal der Schäfer von den Bergen der Wilden und, da der See durch die Wilden entstand, wurde er „Wildsee“ genannt. Das Tal, aus dem die Hirten stammten, war das Pragser Tal, weswegen er den Namen „Pragser Wildsee“ trägt.

Quelle: https://www.hochpustertal.net/natur/seen/pragser-wildsee/sage/

Pragser Wildsee

Aktivitäten

Dafür, dass es „nur“ ein See ist, bietet der Ort einiges an Unternehmungen.

Möchte man den traumhaften Anblick aus der Mitte des Sees betrachten, hat man die Möglichkeit einen Boot zu Mieten. Hier zahlt man 18 € für eine halbe Stunde.

Wer so wie ich, kein Freund von kaltem, tiefen Wasser ist – kann eine tolle Wanderung um den kompletten See in Angriff nehmen. So kann man den See von jeder Seite betrachten und man spaziert an mehreren Zwischenstops, wie Tische und Bänke für einen Picknik am See oder an Stränden, wo man sich auch in Wasser wagen könnte. Da die Temperaturen im Juni jedoch noch nicht allzuhoch waren und das Wasser arschkalt war, haben wir uns nicht in den See getraut.

Das direkt am See liegende Hotel ist der perfekte Ort für ein leckeres Mittagessen und das wieder mal mit der wunderschönen Aussicht und einem sehr leckerem Aperol.

Pragser Wildsee

Hotel

Für die paar Tage, die wir in Südtirol verbracht haben, entschieden wir uns für ein Wellness Hotel in dem wir die Zeit nach dem Pragser Wildsee ausgiebig genießen konnte. Unsere Wahl fiel auf das Hotel Kristall und wir haben es kein Stückchen bereut. Die Lage, die Aussicht, das Essen, das Wellnessprogram etc. haben wir sehr genoßen! Sodass wir im Anschluss total erholt mit unserem Roadtrip weitermachen konnten.

Pragser Wildsee

Fazit

Es war eine unvergessliche Zeit am Wildsee und wir werden aufjedenfall wieder kommen um die Gegend und weitere Seen zu erkunden. (Ich hätte niemals gedacht, dass ich eines Tages freiwillig in die Berge fahren würde)

Wo wir sonst noch während unseren Roadtrips waren, erfahrt ihr unter dem Beitrag „Italien Roadtrip – 15 Tage voller Highlights

Pragser Wildsee
Pragser Wildsee

2 Kommentare

  1. Melanie
    Juli 23, 2019 / 7:50

    Was für tolle Bilder. Sieht wirklich wunderschön dort aus

    Liebe Grüße
    Melanie von Glitter & Glamour

  2. August 7, 2019 / 9:44

    Sooo unglaublich schöne Bilder!! Ich liebe deinen Blog <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.