Schon länger schwirrt mir der Gedanke im Kopf, ob ich solche Themen auf meinem Blog ansprechen soll oder nicht… Nun ist der Tag gekommen, an dem ich es mich endlich traue. Und hoffe, dass euch dieser Themenbereich auch interessiert.

Dieser Beitrag ist wirklich vor allem an die Frauenwelt gerichtet, wie ihr es schon aus der Überschrift entnehmen konntet. Aber ich denke, auch 90 % der Männer, die es lesen sollten, werden meine Aussagen bestätigen.

Und nein, heute geht es hier nicht um das Thema Sex bzw. die No-Go’s beim Sex. Sondern eher um ein No-Go im Bett, das zu KEINEM Sex in der Beziehung/Ehe führt.

Das Stichwort zu diesem Thema ist die mittlerweile von vielen geliebte „Jogginghose“! Liebe Frauen und Mädels da draußen, was oder wer hat euch nur dazu gebracht die Jogginghose zu einem „Pyjama“ umzuwandeln? Das ist nicht sexy! Und macht einen Mann auch überhaupt nicht an!

No-Go im Bett

In der heutigen Zeit gibt es drei Phasen der „Nachtbekleidung“ in einer Beziehung:

Phase Nr. 1 – Die Kennenlernphase

Man verbringt die ersten gemeinsamen Nächte zusammen. Die Wäsche der Frau ist immer sehr bedacht auserwählt. Sexy, modern und der BH passt immer zum Unterteil.

Phase Nr. 2. – Die Gewöhnungsphase

Hier beginnt man sich bei einander wohlzufühlen und man hat immer weniger Lust und Laune sich für das „ins Bett gehen“ hübsch zumachen. Die Unterwäsche passt nicht mehr ständig zusammen. Zwischendurch wird auch einfach mal ein Schlabbershirt angezogen, um den Partner an das „Gechillte-Ich“ zu gewöhnen.

Phase Nr. 3. Die „Like a Penner“ Phase (sorry, aber mir ist nichts anderes eingefallen)

In dieser Phase wurden bereits alle Grenzen in der Partnerschaft wegradiert und da kommt bei vielen Frauen die Jogginghose zum Einsatz. Am besten noch mit dem dazu kombiniertem ausgeleierten XXL Shirt mit Flecken, die nicht mehr rausgewaschen werden können.

Das Problem

Diese Jogginghose verdirbt einfach so viel! Dadurch könnte eine Kettenreaktion entstehen. Stellt euch mal vor:
Ihr geht irgendwann nur noch mit eurer Jogginghose ins Bett. Euer Partner findet sie nicht unbedingt anziehend (Denn Jogginghose an Frauen ist NICHT anziehend). Weil er euch nicht anziehend findet, leidet euer Sexleben daran. Weil ihr immer weniger Sex habt, streitet ihr euch immer öfter. Weil ihr euch immer öfter Streitet, leidet die gesamte Beziehung daran. Und irgendwann zerbricht diese. Und das nur, weil ihr eine Jogginghose zum Schlafen getragen habt. 😀 Ich weiß, vielleicht ist es etwas übertrieben…Oder doch nicht? 😉

Die Lösung

Verzichtet auf die Pennerkleidung im Bett! Ihr müsst keine teuren sexy Dessous zum Schlafen tragen, wie am Anfang eurer Beziehung. Es reicht vollkommen aus, wenn ihr anstatt Jogginghosen, hübsche Negligees oder eine schöne Kombi aus Satin tragt. Diese sind nicht teuer und können bereits für kleines Geld bei H&M oder Primark erworben werden. Eine sehr sparsame Lösung wäre doch einfach mal nackt zu schlafen! Ist eh am gesündesten. 😛

Was tragt ihr in der Nacht und wie steht ihr zu meiner Theorie?
Hattet ihr bereits so eine Erfahrung?

Wollt ihr mehr solcher Beiträge auf meinem Blog? Ich freue mich riesig über euer Feedback!

No-Go im Bett

Shop my look:

Slipdress Modal Lace | Hunkemöller | 36,99 €
Kimono Lace | Hunkemöller | 43,99 €
(Ähnlich, da beides nicht mehr zu kaufen gibt)