Mut zum Hut – DAS Trendaccessoire für den Herbst und Winter

Nachdem die Berets und die Baker Boy Mützen letztes Jahr ihren Hoch feierten, ist nun der Hut-Trend bei mir und auch in Deutschland endlich angekommen.

Mut zum Hut

Für die meisten von euch ist es wahrscheinlich unvorstellbar mit einem auffälligem Hut in die Öffentlichkeit raus zugehen. Denn aus meiner eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein Hut, auch wenn er schlicht in schwarz ist, sehr viel Aufmerksamkeit auf sich zieht.

Und ja, man sticht definitiv hervor, aber in den allermeisten fällen wird man angeschaut nicht, weil es nicht gut aussieht, sondern eher umgekehrt. Es sieht gut aus! Und die Menschen um Dich/uns bewundern es eher, dass man sich traut.

Also einfach sich trauen! Und sich an die Blicke gewöhnen. 😀 Steigert auch gleich das Selbstbewusstsein.

Kann ich es überhaupt tragen?

Diese Frage stellt sich wahrscheinlich mal jeder. Und ich bin der Überzeugung, dass jeder Hüte tragen kann. Man muss nur den richtigen finden.

Welcher Hut darfs sein?

Diese Saison definitiv der Wollhut! Diesen findet man momentan auch in jedem Online-Shop und aber auch in sehr vielen Geschäften. Falls es euer erster Hut sein soll, dann wird man sich erstmal etwas rumprobieren müssen. Denn auch so ein Wollhut kann sehr unterschiedlich sein.

Die Krone mit oder ohne Kniff, weite oder schmale Krempe, dicker oder dünner Band, mit Schlaufe oder ohne? Zwar findet man im Internet auch zig Ratgeber, welcher Hut zu welcher Gesichtsform passt, meiner Meinung nach aber muss man sich einfach durchprobieren!

Meine Inspirationsquellen

Wo kann man Hüte shoppen? Na hier!

H&M

Zalando

Asos

Tragt ihr Hüte? Oder bevorzugt ihr lieber andere Kopfbedeckungen?


1 Kommentar

  1. Melanie
    November 13, 2019 / 9:07

    Der Hut steht dir super. Ich habe auch 2 im Schrank aber trage sie sehr selten

    Liebe Grüße
    Melanie von Glitter & Glamour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.