5 Gründe, warum wir den Valentinstag doch brauchen

Valentinstag

als Tag der Liebenden gefeierter Tag (14. Februar), an dem man kleine Geschenke, Kartengrüße o. Ä. austauscht

5 Gründe, warum wir den Valentinstag doch brauchen

Der Valentinstag steht wieder vor der Tür und man hört mal wieder aus allen Ecken, wie überflüssig dieser Tag sein soll. Und genau aus diesem Grund möchte ich mich heute als der Valentinstagsbefürworter outen und dazu meine 5 Gründe aufführen. Denn in der heutigen Zeit neigen wir immer viel zu schnell etwas negativ zu bewerten und abzustempeln, ohne darüber nachzudenken, welche positive Dinge aus der einen oder anderen Sache entstehen können. 🙂


1. Weil wir immer wieder behaupten, dass wir keinen Feiertag brauchen um unseren Liebsten zu zeigen wie sehr wir sie lieben – dies aber zwischen der Arbeit, Lieblingsserie und Instagramsucht einfach untergeht und wir nicht mehr daran denken, mal Blumen mitzubringen oder den Partner mit einer Kleinigkeit wie Kinobesuch zu überraschen.


2. Weil jeder gerne hört, wie viel er einem anderen bedeutet. Wieso man ihn so liebt und vorallem auch wofür. Darüber freuet sich übrigens nicht nur eure bessere Hälfte, sondern auch Freunde, Eltern usw. Wieso also nicht einfach mal eine Schachtel selbstgemachter Valentinstags Kekse vorbei bringen oder mal was ganz verrücktes machen und eine Postkarte verschicken?


3. Weil man den Valentinstag auch als Single feiern kann! Du brauchst nicht zwingend jemanden, mit den du ins Kino gehen kannst oder mit wem du ein Restaurant aufsuchen kannst. Feiere an diesem Tag doch mal die Liebe zu sich selbst. #Selflove oder wie man das in der heutigen Zeit nennt. Nimm dir diesen Tag als Anlass einfach mal den ganzen Tag das zu tun, was du liebst und was dir gut tut! Beschenk dich einfach bewusst selbst und genieß es ♥


4. Weil der Valentinstag keine Erfindung der Blumenindustrie ist, sondern eine sehr romantische Geschichte hat: Der Heilige Valentin traute im 3. Jahrhundert nach Christus Liebespaare gegen das Verbot von Kaiser Claudius II. Er stellte seinen Glauben an die Liebe über sein eigenes Leben und wurde am 14. Februar hingerichtet.


5. Weil Valentinstag die perfekte Ausrede bietet – für richtig viel Schokolade, einen kitschigen Film oder um einfach nur schön Essen zu gehen.


Hast du noch mehr Gründe, die für den Valentinstag sprechen? Dann ab in die Kommentare damit!

5 Gründe, warum wir den Valentinstag doch brauchen

6 Kommentare

  1. Februar 15, 2019 / 14:34

    Ich finde es auch gut das es den Valentinstag gibt. 🙂
    Finde es irgendwie schade, dass so viele den Tag der Liebe mit Negativität versuchen runterzumachen.
    Klar kann und sollte man seinem Partner auch das restliche Jahr über zeigen wie gern man ihn hat, aber der Valentinstag muss einfach sein. 🙂

    Liebste Grüße
    Tamara von FASHIONLADYLOVES

    • tashaloves
      Autor
      Februar 21, 2019 / 14:57

      Ich freue mich, dass es immer noch Menschen gibt, die den Valentinstag mögen. Habe mich damit auf Instagram so ziemlich allein gefühlt. 🙂 Und die aussagen, dass man den Partner jeden Tag zeigen sollte, wie man ihn liebt, ist zwar war. Nur leider geht sowas dann doch zu schnell unter in unserem hecktischen Alltag. ♥

      Liebe Grüße
      Tasha

  2. Februar 15, 2019 / 17:35

    Ich habe gestern mit Freunden Valentinstag gefeiert, wir waren zusammen in einer Bar etwas trinken und haben so den Abend genossen.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    • tashaloves
      Autor
      Februar 21, 2019 / 14:58

      Das ist doch eine sehr schöne Art Valentinstag zu feiern! 🙂
      Ich habe den Abend einfach auf der Couch bei einem Glas Wein genoßen. ♥

      Liebe Grüße
      Tasha

  3. Februar 16, 2019 / 9:08

    Dieses Jahr ist es mir so vorgekommen, also mein Instagram vor Valentinstas-Posts und – Stories geplatzt ist.
    Ich finde die Idee des Tages auch sehr schön, aber er wird kommerziell schon sehr ausgeschlachtet.
    Viele Grüße,
    Laura von lauraskreativecke

    • tashaloves
      Autor
      Februar 21, 2019 / 15:01

      Mh, komisch…
      Ich habe mich dieses Jahr so ziemlich allein auf Instagram gefühlt.
      Denn außer die „großen“ Blogger, haben sich alle nur darüber beschwerrt.
      Doch wenn wir ganz ehrlich sind, was ist in der heutigen Zeit nicht kommerziell ausgeschlachtet?
      Schon allein, wenn wir an Ostern denken! Damals freute man sich über gefäbte Eier und einen Schokohasen.
      Heute müssen es irgendwelche teuere Geschenke sein und die Kids sind einfach enttäuscht, wenn es dann doch nur ein Schokohase ist.

      Viele Grüße
      Tasha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.